Willkommen!

Der Förderverein der Kita Riemenschneiderweg ist seit Herbst 2007 ein anerkannter gemeinnütziger Verein. Er wurde - in Zeiten knapper öffentlicher Kassen - mit dem Ziel gegründet, die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kita materiell und ideell zu unterstützen. Insbesondere werden die Anschaffung von Spiel- und Lernmaterialien sowie zusätzliche Unterrichtsveranstaltungen (z. B. Theaterprojekte) gefördert.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 18 € pro Halbjahr. Darüber hinaus freuen wir uns selbstverständlich über jede Spende, die dazu beiträgt, dass unsere Kinder viel erfahren, lernen und erleben können. Gerne können Sie auch aktiv an Projekten des Fördervereins oder der Kita mitwirken. Denn nur wer sich engagiert, kann etwas bewegen! Wir sind dankbar für jede Art der Unterstützung!

Treten Sie per E-Mail mit uns in Kontakt (info@kita-riemenschneiderweg.de) oder sprechen Sie uns an!

C. Abel, L. Harraß und A. Jungius (Vorstand)

Die Raupe Nimmersatt in unserer Kita

Der Elternförderverein hat im April für jede Kindergarten-Abteilung ein Schmetterlingszucht-Set gekauft: winzig kleine Raupen mit Futter, ein Behälter für die Schmetterlinge und ein Poster.

Innerhalb der nächsten Wochen konnten die Kinder beobachten, wie die Raupen fressen, immer dicker werden, sich verpuppen - und sie erlebten das Wunder mit, wie die Schmetterlinge schlüpfen.

Zum besseren Verständnis erzählten Regine, die stellvertretende Kitaleiterin, und Christel, ehrenamtliche Mitarbeiterin in unserer Kita und Regines ehemalige Kollegin, die Geschichte von der Raupe Nimmersatt. Christel ist gehörlos, kann sprechen und wunderbar schauspielern. Die Kinder konnten mit allen Sinnen erleben, wie sich aus einem Ei ein Schmetterling entwickelt:
Christel spielt die Raupe, sie hat Hunger und frisst einen Apfel. Mit dem Finger bohrt sie ein Loch in den gelben Apfel, die Kinder probieren es auch. Hart ist der Apfel und süß schmeckt er. Aber satt ist die kleine Raupe immer noch nicht. Eine rote Erdbeere, weich und saftig, eine Pflaume und eine Birne frisst die Raupe. Die Kinder spielen die Raupe, die frisst und frisst und immer dicker wird. Zum Schluss schneiden die Kinder ein grünes Blatt aus, formen ein Ei und kleben es auf das Blatt. Sie basteln die inzwischen dicke Raupe und malen die vielen Früchte, die sie gefressen hat.
Die Kinder haben zugehört, gespielt, erzählt, mitgemacht und hatten viel Freude in der Kleingruppe mit Regine und Christel.

VIELEN DANK AN DEN FÖRDERVEREIN FÜR DAS TOLLE GESCHENK.

B. Schneider


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Rechtslage jeden Kommentar vor der Veröffentlichung prüfen müssen. Daher erscheint Ihr frisch verfasster Beitrag nicht sofort auf der Seite.
Wir bitten um Verständnis.

Sollten Sie nicht wissen, welches "Profil" Sie auswählen sollen, benutzen Sie bitte Name/URL. Bitte geben Sie Ihren Namen an, das Feld URL kann leer bleiben.

Die Redaktion kita-riemenschneiderweg.de