Willkommen!

Der Förderverein der Kita Riemenschneiderweg ist seit Herbst 2007 ein anerkannter gemeinnütziger Verein. Er wurde - in Zeiten knapper öffentlicher Kassen - mit dem Ziel gegründet, die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kita materiell und ideell zu unterstützen. Insbesondere werden die Anschaffung von Spiel- und Lernmaterialien sowie zusätzliche Unterrichtsveranstaltungen (z. B. Theaterprojekte) gefördert.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 18 € pro Halbjahr. Darüber hinaus freuen wir uns selbstverständlich über jede Spende, die dazu beiträgt, dass unsere Kinder viel erfahren, lernen und erleben können. Gerne können Sie auch aktiv an Projekten des Fördervereins oder der Kita mitwirken. Denn nur wer sich engagiert, kann etwas bewegen! Wir sind dankbar für jede Art der Unterstützung!

Treten Sie per E-Mail mit uns in Kontakt (info@kita-riemenschneiderweg.de) oder sprechen Sie uns an!

C. Abel, L. Harraß und A. Jungius (Vorstand)

Alle Jahre wieder - Weihnachtsfeier 2009

basteln - singen - backen - Kekse essen - Kaffee trinken - plaudern ...

Mit einer Weihnachtsfeier im gesamten Haus und mit allen Kiga-Gruppen wollen wir uns am Mittwoch, den 2. Dezember 2009 von 15 bis 18 Uhr auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Alle Kinder und Eltern unserer Kita sind herzlich eingeladen, an den unterschiedlichen Aktionen, die die einzelnen Gruppen vorbereitet haben, mitzumachen: Es wird gebastelt, gesungen, und unser allseits beliebter Koch Hardy wird zusammen mit den Kindern leckere Kekse backen.

Unser Förderverein wird auch dieses Jahr wieder mit einem Eltern-Café im Sportraum vertreten sein. Um Ihnen frisch gebackene Waffeln, Kinderpunsch, Kaffee und Kuchen, aber auch Salate und Pikantes anbieten zu können, bitten wir alle Eltern der Kita, unser Buffet mit einer "Kuchenspende" zu bereichern.

Damit es eine rundherum gelungene Feier wird, ist Ihr Engagement gefragt: Helfen Sie bitte bei den Bastel- und Backangeboten, am Kuchenstand oder beim Singen!

Nicht Bob der Baumeister...

..., sondern Harald der Baumeister baute unsere neue Dreirad-Garage auf der Wiese hinter dem Bolzplatz. Endlich haben wir Platz für die vielen Dreiräder, Roller, Fahrräder und Crazy-Bikes.

Diese Fahrzeuge sind hervorragend für die Koordination im Bewegungsablauf geeignet, und es macht den Kinder sehr viel Spaß, im Garten oder auch mal in der Kleingartenkolonie damit zu fahren.

Wir freuen uns aber auch auf eine fahrzeugfreie Zeit im Garten, wenn die Räder einmal in der Garage stehen bleiben, und wir den Kindern andere Spielmöglichkeiten anbieten können.

B. Kalthoff

Vielen Dank an Harald für diese großartige Garage!
[Bild anklicken für die Diashow]

Hurra - wir haben zwei neue Kaninchen-Babys!



Dexter und Wilma, so heißen die beiden neuen Baby-Kaninchen. Es sind Bruder und Schwester. Dexter ist der Junge und ganz schwarz, Wilma ist das schwarz-weiße Weibchen - sie sieht Puschel, der seit dem Frühjahr bei uns wohnt, sehr ähnlich.

In unserem Innenhof wohnen nun sechs Kaninchen, in jedem Gehege drei Tiere. Langsam gewöhnen sich die Tiere aneinander, inzwischen wirken sie schon viel zutraulicher als in den ersten Tagen.

B. Kalthoff

Unsere Fünfjährigen verwandeln sich mit Erfolg in Laienschauspieler

Gemeinsam mit der Theaterpädagogin Ipek Abali und einem Vater unserer Kita, dem Schauspieler Hannes Hohgräve, lernten die Kinder spielerisch, wie man sich auf der Bühne bewegt, wie man spricht und wie man sich eine tolle Geschichte ausdenken kann. Sie erfuhren, wie aufregend es ist, in Kostüme zu schlüpfen, und sie spürten das Kribbeln im Bauch, das man Lampenfieber nennt.

Der Theater-Workshop wurde vom Elternförderverein ermöglicht, wofür wir uns im Namen der Kinder ganz herzlich bedanken. Im Workshop wurden viele Kontakt-, Konzentrations- und Bewegungsspiele angeboten. Eine Grundlage, die auch Profi-Schauspieler lernen.

Die drei Aufführungen waren sehr gelungen, und die Zuschauer hatten ihre Freude an den sieben Geißlein, der Geschichte mit Peter Pan und dem wilden Treiben in einem Zauberwald.

Ein herzliches Dankeschön an Ipek Abali und ganz besonders an Herrn Hohgräve für die ehrenamtliche Unterstützung.

B. Kalthoff

Sommerfest am 20. Juni 2009

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten uns ca. 200 Kinder mit ihren Eltern und Verwandten. Auch viele ehemalige Kinder, die teilweise schon die sechste Klasse besuchen, waren unsere Gäste. Immer wieder freuen wir uns zu erleben, was aus unseren ehemaligen Kindergarten-Kindern und ihren Familien geworden ist.

Die Aufführung auf der großen Terrasse, bei der alle unsere 130 Kinder mitmachten, war für Auge und Ohr ein Genuss. Die Kinder und Erzieherinnen präsentierten ein musikalisch-tänzerisches Potpourri und die Eltern spendeten großen Beifall.

Mit Bewegungsspielen, einem musikalischen Angebot und einer gemeinsamen Malaktion verging die Zeit sehr vergnüglich und schnell. Musikalische Eltern bildeten ein Trio mit Gitarre, Saxophon und Gesang und erfreuten alle Gäste.

Höhepunkt des Festes aber war die Versteigerung der Kunstwerke, die Kinder im Alter von 1,5 bis 6 Jahren im Rahmen eines Kunstprojektes mit ihren Erzieherinnen und einer Künstlerin hergestellt hatten. Die Eltern und Gäste gerieten in ein regelrechtes Versteigerungsfieber, und wir bedanken uns für über 1000 €, die bei der Versteigerung von ca. 45 Exponaten als Spendenaufkommen in unsere Kasse flossen.

Davon sollen eine Dreirad-Garage im Garten gebaut und neue Rhythmik-Instrumente gekauft werden.

Das Fest hat uns allen viel, viel Freude gemacht und wir danken dem Wettergott für den Sonnenschein und blauen Himmel.

B. Kalthoff

[Bild anklicken für die Diashow]